Absauganlagen am Theodor-Heuss-Ring: Endlich handeln!

28.05.2019

Die Kieler CDU-Ratsfraktion begrüßt die späte Erkenntnis des grünen Umweltministers in seiner heute (anlässlich der Vorstellung des Entwurfs des Luftreinhalteplans) getätigten Aussage: „Kiel muss weitere Maßnahmen ergreifen, um (…) ein Fahrverbot für Diesel-PKW ab 2020 abzuwenden“, so der umweltpolitische Sprecher, Ratsherr Robert Vollborn.

Genau diese Forderung wiederholt die CDU-Ratsfraktion gebetsmühlenartig seit nunmehr fast zwei Jahren und fordert dabei die Prüfung - und bei positivem Ergebnis den Einsatz - von Absauganlagen.

Während SPD-Oberbürgermeister Dr. Kämpfer selbst entsprechende Ratsbeschlüsse ignoriert, keine technischen Maßnahmen prüfen ließ und auf alternative Selbstheilungskräfte wie ein Linksfahrgebot für Diesel-Fahrzeuge und LKW-Verkehr durch das Sophienblatt setzt, belegen die Untersuchungen des Umweltministeriums nun, dass derartige Methoden nicht ausreichen. Durch diese Blockadehaltung hat die Stadt Kiel wertvolle Zeit verloren. Nun gilt es, nicht nur zu beobachten und zu staunen, sondern endlich alle möglichen effektiven Maßnahmen schnellstmöglich zu nutzen.

Dann hätten wir schon mal ein Verkehrschaos vermieden - es bleiben ja noch genug andere…